Mitgliederversammlung 2019

Jeder Verein ist in der Pflicht, jährlich seine Mitgliederversammlung abzuhalten. Oft ist es nur eine lästige Pflicht. Dagegen ist es der Kolpingsfamilie Vilshofen ein Anliegen, nicht nur das Jahresprogramm, sondern auch die Jahreshauptversammlung mit Freude am Zusammensein zu füllen. In diesem Sinne erfolgten nach einem gemeinsamen Gottesdienst die Grußworte von Kolpingpräses Carl Christian Snethlage, Kolping-Diözesanvorsitzenden Gerhard Alfranseder, 3. Bürgermeister Fritz Lemberger und ehemaligem Vorsitzenden des Kolpingbildungswerkes Klaus Rose. Wohlwollen, dankend, wertschätzend und aufmunternd waren diese einführenden Worte. Nach einer bayerischen Brotzeit präsentierte der 2.Vorsitzende und home-page-Verantwortliche Luis Blank zusammen mit Sabine Greineder und Ursula Bauer mit Hilfe einer Präsentation das zurückliegende Jahr. Viele traditionelle Veranstaltungen – wie etwa die Maiandacht mit dem Gesangsverein „Harmonie“, die Nikolausaktion oder der Männerkochabend– werden jedes Jahr durchgeführt. Ebenso füllen das Programm Aktionen in Zusammenarbeit mit dem Weltkreis ( second-hand-Faschingsmarkt, Faires Frühstück). Die weitere umfangreiche Palette an Aktionen mit äußerst viel Gemeinschaftscharakter sind zu finden unter www.Kolping.click-vilshofen.de und auf Facebook. Highlight des Jahres bildete das Kolpingtheater. Dafür wurde zur großen Freude der „Kolpingpreis 2018“ vom Diözesanverband verliehen. Aus etlichen Aktionen konnte der Erlös an soziale Projekte übergeben werden. Kassierin Julia Kroneder konnte in ihrem erfreulichen Kassenbericht die breite Fülle der Aktionen bestätigen.

Vorsitzende Ursula Bauer dankte der gesamten Vorstandschaft für die produktive, kreative spannende, fröhliche und engagierte Zusammenarbeit. Diese starke Basis schafft Raum für eine kraftvolle Kolpingarbeit, betonte sie. Kolping ist ein Verein nicht nur mit großem Sozialengagement, sondern auch eine Großfamilie, in der das „Spielen“ schon seit Jahrzehnten einen festen Platz hat. Diese Gemeinschaftsspiele durften auch am heutigen Abend nicht fehlen und so lockerte sich der Abend sichtlich.

Langjährigen Mitgliedern dankte Ursula Bauer und Kaplan Carl Christina Snethlage für ihre Treue. Heinz Hoffmann erhielt eine Ehrung für 60 Jahre Mitgliedschaft.

Josef Abstreiter, Anton Foltin, Nikolaus Györffy und Michael Hartl sind seit 50 Jahren engagierte Mitglieder der Kolpingsfamilie Vilshofen und erhielten als Dank einen Aufenthalt in einem Kolpinghotel.

Auch heuer durften zwei neue Mitglieder begrüßt werden: Maximilian Eichinger und Elisabeth Kubiak.

Nach einem Segensgebet klang der Abend in gemütlicher Runde aus.

Mitgliederversammlung 2018

Die Highlights unserer  Mitgliederversammlung

Unser Präses, Kaplan Carl Christian Snethlage wurde für die neue Amtsperiode wieder gewählt.

Wir freuen uns, dass wir wieder 10 neue Kolpingsschwestern und -brüder in unsere Kolpingsfamilie aufnehmen konnten.

Stellvertretend für alle neuen Mitglieder Familie Kapfhammer-Langner mit Präses CC Snethlage und die  1. Vorsitzende Ursula Bauer

Viele Mitglieder halten uns über Jahrzehnte die Treue, so konnten heuer zwei Mitglieder für 25 Jahre und sogar sechs Mitglieder für 40 Jahre Treue zur Kolpingsfamilie Vilshofen geehrt werden.

Im Bild rechts Marianne Hartl, die für 40 Jahre Treue geehrt wurde, mit unserer 1. Vorsitzenden Ursula Bauer und Präses CC Snethlage

Dann gab es noch eine besondere Überraschung. Unser Mitglied Thomas Baumann fertigte in seiner Freizeit 3 Brettspiele (Mühle, Dame und „Mensch ärgere dich nicht“) im XXL Format an und übergab sie uns. Diese werden wir als Familienverband bestimmt gut einsetzen können, sei es in einer Gruppenstunde der Kolpingjugend oder bei einem Stadtfest. Danke Tom!

Noch ein weiterer Punkt wurde in der Mitgliederversammlung angesprochen. Passend zur Fastenzeit wurde vor kurzem das Kolpingzimmer und der Speicher „entschlackt“, Unnötiges und Vergangenes aussortiert. Aber diese Erinnerungen aus alten Zeiten sollten nicht einfach weg geräumt werden. Wer etwas findet was ihm lieb oder wertvoll erscheint, darf gerne eine „Patenschaft“ dafür übernehmen. Das meint im Klartext: mit nach Hause nehmen und sich daran erfreuen.

 

Bericht von der Mitgliederversammlung

Wenn im Pfarrsaal die Farben Schwarz-Orange Vorrang haben..

.. ist sicher, dass die Kolpingsfamilie Vilshofen dort mit einer ihrer vielfältigen Veranstaltungen anzutreffen ist. Bei ihrer Mitgliederversammlung stimmte sie sich gemütlich bei Kaffee und Kuchen ein, um gemeinsam verdiente Mitglieder zu ehren, das vergangene Jahr mit den verschiedensten Aktionen Revue passieren zu lassen, neue Mitglieder in den Verband aufzunehmen und Neuwahlen durchzuführen.
1. Bürgermeister Florian Gams dankte in seinen Grußworten dem Familienverband für die Bereitschaft , sich in Veranstaltungen der Stadt, wie z.B. interkulturelles Stadtfest oder kleiner Christkindlmarkt miteinzubringen. Er betonte, dass Kolping mit vielerlei Aktionen – u.a.die Theateraufführungen – die Stadt Vilshofen bereichere .
Als Vertreter des Kolping-Diözesanverbandes Passau strich Diözesanvorsitzender Gerhard Alfranseder hervor, dass sich die Kolpingsfamilie Vilshofen besonders dadurch auszeichne, mit ihre großen Offenheit einzuladen, sich angenommen und willkommen zu fühlen. Jeder könne und dürfe sich mit all seinen Fähigkeiten, seiner Persönlichkeit und seinen Möglichkeiten einbringen.

Kaplan und Kolpingpräses Carl Christian Snethlage und Vorsitzende Ursula Bauer überbrachten Ehepaar Christine und Karl Erntl und Herrn Ewald Stellner die Glückwünsche für 25 Jahre Mitgliedschaft und erhielten vom Bundesverband einen Gutschein für einen Kurzaufenthalt in einem Kolpinghotel. Alle drei prägten die Kolpingsfamilie Vilshofen mit ihrem Einsatz, Erntl Karl war zudem lange in der Vorstandschaft tätig, zeitweilig als 2. Vorsitzender, weiterhin führt er das Amt des Chronisten aus.
Was zeichnet einen Kolpinger aus? Die Schlagworte aus einer Kolpingaktion Mut, Verantwortung, Tatkraft, Gottvertrauen und Freude setzen ein Zeichen. Unter diesem Zeichen unterstützen fünf neue Mitglieder – Matthias Hiergeist, Wolfgang Lenz, Bernhard und Ursula Oberneder und Dr. med. Josef Vöckl – mit ihrem Dabeisein den sozialen Familienverband.

In einer von 2. Vorsitzenden Blank Luis zusammengestellten Bildpräsentation erhielten die über 50 Anwesenden eine Nachlese der vielfältigen Aktionen des letzten Jahres: Seit einigen Generationen organisiert die Kolpingsfamilie erfolgreich die Nikolausaktion. Neben sehr traditionellen Veranstaltungen, wie die Maiandacht mit dem Männergesangsverein Harmonie oder dem Emmausgang am Ostermontag, gehören inzwischen auch die Kinderfreizeit auf der Saldenburg, verschiedene Radtouren, das Familienwochenende, Männerkochabend, Gottesdienste,und v.a..m.zu den alljährlichen Programmpunkten (nachzulesen auf www.kolping.click-vilshofen.de oder auf facebook). Über das Kolpingtheater ist die Kolpingsfamilie über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Bei vielen Pfarreiveranstaltungen wie z.B. Kinderadventstag oder Kinderbibelnacht beteiligt sich die Kolpingsfamilie, in Zusammenarbeit mit anderen Vereinen (z.B. Eine-Welt-Kreis, Brücken für den Frieden) gelingen Aktionen wie Christkindlmarkt, „Faires Frühstück“, Faschingsmarkt, interkulturelles Stadtfest u.a. Neu im Programm waren z.B. Sockenstrickabende unter der Leitung von Heidi Kapfhammer oder die Schuhaktion „mein Schuh tut gut“. Dabei konnten bei etlichen Aktionen die Erlöse an soziale Projekte weitergeleitet werden.

Nach dem Rechenschaftsbericht der Kassierin Julia Kroneder konnte die Vorstandschaft entlastet werden. Mit persönlichen Dankesworten verabschiedete Ursula Bauer jedes Vorstandsmitglied und hob die herausragende Bereitschaft, sich mit persönlichem Einsatz einzubringen, die kreativen Ideen, die Eigenverantwortlichkeit, die Teamfähigkeit und v.a.die Freude, mit der dieses Ehrenamt ausgeübt wird hervor. „Wir sind alle eine Familie“. So möchte auch der Weg in eine neue Amtsperiode aussehen.
Wiedergewählt wurde das bewährte Dreierteam Ursula Bauer als 1. Vorsitzende, Gisela Ratzinger und Luis Blank als die beiden 2. Vorsitzenden, ebenso Julia Kroneder als Kassierin. Weiterhin in ihrem Amt bestätigt wurden Susanne Bauer und Sabine Greineder. Drei Vorstandsmitglieder standen nicht mehr zur Wahl zur Verfügung. Ins neue Vorstandsteam wurden Miriam Bauer als Schriftführerin, zudem Tina Fellner, Thomas Baumann, Wolfgang Lenz und Ehrenvorsitzender und langjähriger 1. Vorsitzender Josef Wallner gewählt. Cornelia Gerhardinger und Josef Urlbauer haben ihr Amt als Kassenprüfer nach langjähriger Tätigkeit abgegeben, neu gewählt wurden dafür Jutta Würf und Karl Erntl.
Carl Christian Snethlage wurde erst vor 2 Jahren als Präses der Kolpingfamilie Vilshofen gewählt und steht somit noch weiter im Amt, welches er mit großem Kolpinggeist und viel Herzblut ausfüllt.

Bevor in einem gemeinsamen Gottesdienst mit musikalischer Gestaltung des Chors „Magnificat“ unter der Leitung von Gemeindereferentin Sabine Greineder der Nachmittag beendet wurde, erhielt die Kolpingsfamilie ein ganz besonderes Geschenk. Ein Geschenk, welches in Zukunft sicherlich noch einige Feste und Spieleabende bereichern wird. In liebevoller stundenlanger Arbeit zimmerte neues Vorstandsmitglied Thomas Baumann in den Farben Orange-Schwarz das Spiel „Vier gewinnt“ in Großformat aus Holz und überreichte der Kolpingfamilie dieses Präsent. Fröhlichkeit möge weiter unser Begleiter sein!

Das neue Vorstandsteam:
Wiedergewählt wurde das bewährte Dreierteam Ursula Bauer als 1. Vorsitzende, Gisela Ratzinger und Luis Blank als die beiden 2. Vorsitzenden, ebenso Julia Kroneder als Kassierin. Weiterhin in ihrem Amt bestätigt wurden Susanne Bauer und Sabine Greineder.

Ins neue Vorstandsteam wurden Miriam Bauer als Schriftführerin, Tina Fellner, Thomas Baumann, Wolfgang Lenz und Ehrenvorsitzender und langjähriger 1. Vorsitzender Josef Wallner gewählt. Cornelia Gerhardinger und Josef Urlbauer haben ihr Amt als Kassenprüfer nach langjähriger Tätigkeit abgegeben, neu gewählt wurden dafür Jutta Würf und Karl Erntl.
Carl Christian Snethlage wurde erst vor 2 Jahren als Präses der Kolpingfamilie Vilshofen gewählt und steht somit noch weiter im Amt, welches er mit großem Kolpinggeist und viel Herzblut ausfüllt.
 

Ehrungen: Kaplan und Kolpingpräses Carl Christian Snethlage und Vorsitzende Ursula Bauer überbrachten Ehepaar Christine und Karl Erntl und Herrn Ewald Stellner die Glückwünsche für 25 Jahre Mitgliedschaft. Alle drei prägten die Kolpingsfamilie Vilshofen mit ihrem Einsatz, Erntl Karl war zudem lange in der Vorstandschaft tätig, zeitweilig als 2. Vorsitzender, weiterhin führt er das Amt des Chronisten aus.

 

Ein besonderes Geschenk, welches in Zukunft sicherlich noch einige Feste und Spieleabende bereichern wird, erhielt die Kolpingsfamilie vom frischgebackenen Vorstandsmitglied Thomas Baumann. In liebevoller stundenlanger Arbeit zimmerte er in den Kolping-Farben orange und schwarz das Spiel „Vier gewinnt“ in Großformat aus Holz. Fröhlichkeit möge weiter unser Begleiter sein!

Einladung zur Mitgliederversammlung

Nicht vergessen, am Samstag 25. März 2017 14:00 Uhr: die jährliche Mitgliederversammlung im Pfarrzentrum mit Neuwahlen!
Hier noch ein kleiner Rückblick über das abgelaufene Jahr: https://www.facebook.com/Kolpingsfamilie.Vilshofen/videos/432304977112535/