Die neue Kolping Homepage

Die Kolpingsfamilie Vilshofen hat eine neue Homepage. Wir denken Sie ist:

  • übersichtlicher
  • moderner und aktueller
  • schneller und interaktiver
  • optimiert auch  für das Surfen mit Handys
  • Unsere Seiten sind leichter für Google indexierbar, unsere Beiträge werden leichter gefunden.
  • Wir haben jetzt eine eigene Zeitleiste (timeline). Wir können aktuelle Hinweise und Berichte auf unserer Hompage bringen und sogar direkt in Facebook teilen.
  • Wir können uns auch hier „unterhalten“ und brauchen nicht auf FB ausweichen. FB ist ja nicht jedermanns Sache. Allerdings wir wollen unsere Facebook Seite schon weiterhin pflegen und aufbauen.

Weihnachtsmarkt

Die letzte Aktion im Jahr ist immer die aktive Mitarbeit am kleinen Weihnachtsmarkt in Vilshofen an der Donau, der von Pfarrei ausgerichtet wird. Wir freuten uns über einen Überraschungsbesuch der  Kolpingsfamilie „Au“ zum Weihnachtsmarkt.

Nikolaus

Der Nikolaus ist wieder unterwegs. Einen haben wir gerade noch schnell fotografieren können, bevor er zu den Kindern aufgebrochen ist.

Die Nikolausaktion unserer Kolpingsfamilie ist jedes Jahr eine große Veranstaltung der Kolpingsfamilie. Über 100 Familien und mancher Vereine werden besucht.

Mehr Info

Männerstaunabend

Da staunten die Kolping Männer nicht schlecht, als sie von den Frauen auf eine Bierreise eingeladen wurden. An verschiedenen Stationen im Pfarrheim und auch außerhalb erfuhren sie wie es wohl den Pilsenern ergangen ist, als sie sich auch die Suche nach einem guten Bier gemacht haben.

Highlight war der Besuch des Vilshofener Bierkellers (Bier-Unterwelten) und die Sketche der Kolping Damen.

Der Männerstaunabend ist die „Revanche“ der Kolping Frauen für den Männerkochabend, bei dem sie von den Kolping Männern bekocht und verwöhnt werden. Die Kolpingsfamilie ist eben ein Familienverband

Die Kolpingsfamilie auf dem Granitweg

Die Kolpingsfamile Vilshofen wanderte gestern auf dem Granitweg auf den Spuren der Geschichte. „Herumführer“ Heinz Kehrer, so wie er sich selber nennt, gelang es hervorragend nicht nur die steinernen und stählernen Zeitzeugen zu erklären, sondern er führte uns auch emotional in die Lebenssituation unserer Vorfahren, die im Steinbruch schufteten und deren Lebenserwartung höchstens 40 Jahre waren. Als unerwartetes Highlight war für unsere Kolpingkids, als sie einen Feuersalamander entdeckten! An der Barbara Kapelle stärkten wir uns bei einem kleinen Picknick, dann machten wir uns auf dem Rückweg und waren beeindruckt von der Führung und dass wir, als Einheimische, oft doch noch so wenig wissen aus der Geschichte unserer Heimat und unserer Vorfahren.

 

Einladung zur Theateraufführung „Jakob weg“

„Es is zum Aus- und Davorenna!“ – alle denken sich das manchmal. Jakob tut´s im neuen Theaterstück 2017 der Kolpingsfamilie Vilshofen.

Premiere
Freitag, 27. Okt. 2017 20:00 Uhr
im Pfarrzentrum Vilshofen

Weitere Vorstellungen im Pfarrzentrum:
Freitag, 3. Nov. 20:00 Uhr
Samstag, 4. Nov. 20:00 Uhr
Sonntag, 5. Nov. 14:30 Uhr
Einlass immer 1 Std. vorher
Eintritt frei, Spenden erbeten!

Kolping-Theater auf Tournee:
Samstag, 25. Nov. 19:30 Uhr
in der Kulturwirtschaft Ottmaring
Einlass ab 18:00 Uhr
____________________________________________

Die Schauspieler:
Jakob:                    Peter Kapfhammer
Lilly:                       Birgit Baumann
Rüscherl:               Pf. Sebastian Wild
Josefine:                Heidi Kapfhammer
Margret:                Ursula Bauer
Tessy:                     Weneda Fonfare
Georg:                    Wolfgang Lenz
Irmi:                      Sabine Greineder
Bruni:                    Gisela Ratzinger
Mäck:                    Gabriel Kroneder
Anna:                    Lena Miriam Bauer
Sabrina:                Johanna Kapfhammer
Barney:                 Benedikt Spieleder
Pfarrer:                 Sebastian Blank
Bürgerm.:             Carl Christian Snethlage
Dr. Thea Leitner: Susanne Bauer
Dave:                      Simon Ratzinger
Felix:                      Philipp Kroneder

Souffleuse:           Julia Kroneder
Technik:               Tom Baumann, Luis Blank

Regie:                     Andreas Kindermann

Projekt Kilimahewa

Herzliche Einladung am Montag, den 25.9.17 findet um 19:00 Uhr der Vortrag von Herrn Zillinger über das Projekt Kilimahewa/Tansania im Pfarrzentrum statt.

Ein Teil der Einnahmen aus der Nikolausaktion im Jahre 2016 ging an das Vilshofener Projekt Kilimahewa in Tansania. Langjähriges Kolpingmitglied Egon Zillinger engagiert sich seit langem in diesem Hilfsprojekt. Er erzählt uns von seinen Reisen dorthin und stellt uns das Projekt vor, welches seine Wurzeln in der Missionsarbeit der Benediktiner im Kloster Schweiklberg hat. Bruder Markus Forster ist noch heute Hauptansprechpartner dort. Aus den Spenden werden Krankenhäuser, Heime, Kindergärten, Schulen u.v.a.m geplant, Arbeitsplätze werden vor Ort geschaffen und finanziert.

RadlKULTour

Die 4. Kolping RadlKULTour der Kolpingsfamilie Vilshofen führte uns nach Passau, dann den Inn aufwärts über Reichersberg nach Marktl und von dort zurück nach Vilshofen.
Neben dem Sport konnten wir auch Kultur und viel Natur genießen. Natürlich kam auch die Geselligkeit nicht zur kurz. So ist´s, wenn Kolping Radl fährt.

Burg-Baden-Ballspielen

Unterwegs auf den Spuren Ritter Tuschls

Die Saldenburg war auch heuer wieder für 22 Kinder und Jugendliche ein spannendes Unterfangen: Die Mystik der alten Burg verwandelte das Wochenende in einen Ausflug in die geheimnisvolle mittelalterliche Zeit. Nach Badespaß am Saldenburger Weiher, gemeinsamen Spielen, Gottesdienstfeier mit Kaplan Carl Christian Snethlage in der Burgkapelle, Sitzen am Lagerfeuer, einer kurzweiligen Wanderung zum Wackelstein und zum Steinernen Kirchlein freuten sich die BetreuerInnen der Kolpingsfamilie, dass sie zufriedene, wenn auch müde Burgbewohner wieder auf vertrauten Boden nach Vilshofen zurück bringen konnten.

Radln auf den Spuren Papst Benedikts

Unter diesem Motto lud unser Diözesanverband zu einer Radtour auf 3 Etappen entlang des Benedikt-Radweges ein. Geleitet wurde die Tour von Katrin Langbauer und Diözesanpräses Peter Meister. 17 Radler aus den Kolpingsfamilien Arnstorf, Burghausen, Heiligkreuz, Marktl, Neuötting, Passau und Vilshofen machten sich auf dem Weg um die Lebensstationen „unseres“ Papstes Benedikt XVIem zu besuchen, aber auch um Radln, Sport, Spass, Gemeinschaft und Glaube miteinander zu erleben. Es war ein schönes Erlebnis. Danke an Peter, Kati und Harald dass ihr diese Radtour organisiert habt.

Die Kolpingsfamilie bei den Raubrittern

Die Kolpingsfamilie Vilshofen machte einen Aufsflug auf die nahe Burgruine Hilgartsberg. Obwohl Hilgartsberg allen bekannt ist, konnte uns Reinhard Baumgartner noch viel Neues und Interessantes erzählen. Er führte uns durch die Burganlage, erklärte uns Flora und Fauna rund um die Burg und zeigte uns im Burgmuseum viele erstaunliche und interessante Funde, welche am Fuße der Burg und in der näheren Umgebung gefunden wurden.

Wer mehr interessante Details über unsere Geschichte und die Burg erfahren möchte besucht am besten die Seite: http://www.burgverein-hilgartsberg.de/ oder vereinbart einen Termin mit Herrn Baumgartner für eine Führung. Uns hats nicht nur gefallen, wir waren begeistert.

Klausurtagung der Vorstandschaft

Am vergangenen Mittwoch und Donnerstag trafen sich die Mitglieder der Vilshofener Kolpingvorstandschaft im „Haus am Weg“ bei Langfurth, um gemeinsam mit Jugendseelsorger Otto Penn und Kolping-Diözesanvorsitzendem Gerhard Alfranseder zu überlegen wie die Vilshofener Kolpingsfamilie aufgestellt ist und wie es weitergehen kann.

Maiandacht

Maiandacht der Kolpingsfamilie Vilshofen zusammen mit dem Männergesangverein Harmonie Vilshofen in der Nikolauskirche in Schönerting.
Immer wieder ein Highlight im Jahresverlauf. Vielen Dank an die Harmonie für die wundervolle musikalische Gestaltung unserer Maiandacht.

 

Kurzfilm von der Maiandacht mit der Harmonie Vilshofen

Frühlingswanderung

Schon fast zur Tradition geworden ist im Pfarrverband Vilshofen die Frühlingswanderung der Kolpingsfamilie Vilshofen am 1. Mai.

Groß und Klein marschierten beim gemeinsamen Familiennachmittag auf dem Sieben-Brückerl-Weg von Schmalhof nach Frauendorf. Und weil der 1. Mai auch der Festtag der Schutzpatronin Bayerns ist, wurde auf dem Weg nach Frauendorf bei der Kapelle eine kleine Marien-Andacht gehalten.

Männerkochabend

Unsere ¨Kolpingmänner¨ zauberten ein tolles Menü und nahmen die Vilshofener Kolpingfrauen mit auf eine Reise um die Welt. Bereits um 16:00 Uhr nachmittags trafen sich die Männer zum Vorbereiten und um 20:30 Uhr war es dann endlich so weit: Im Pfarrsaal wurden die Damen mit einem Begrüßungsdrink empfangen. An der festlich gedeckten Tafel wurde nun eifrig aufgetischt: ¨Ein Gruß aus der Küche¨ (ein kleines Stück Pizza für Europa), eine Ingwer-Karottensuppe mit asiatischer Note, ein saftiger Burger (Amerika) und zum Schluss ein Bananen-Dattel-Dessert (Afrika) – jeweils begleitet von Bildern und Klängen aus dem jeweiligen Kontinent! Guad hod´s gschmeckt!!!! Und guad habt’s des wieda gmacht!
Die Kolping Männer bei der Vorbereitung

Bericht von der Mitgliederversammlung

Wenn im Pfarrsaal die Farben Schwarz-Orange Vorrang haben..

.. ist sicher, dass die Kolpingsfamilie Vilshofen dort mit einer ihrer vielfältigen Veranstaltungen anzutreffen ist. Bei ihrer Mitgliederversammlung stimmte sie sich gemütlich bei Kaffee und Kuchen ein, um gemeinsam verdiente Mitglieder zu ehren, das vergangene Jahr mit den verschiedensten Aktionen Revue passieren zu lassen, neue Mitglieder in den Verband aufzunehmen und Neuwahlen durchzuführen.
1. Bürgermeister Florian Gams dankte in seinen Grußworten dem Familienverband für die Bereitschaft , sich in Veranstaltungen der Stadt, wie z.B. interkulturelles Stadtfest oder kleiner Christkindlmarkt miteinzubringen. Er betonte, dass Kolping mit vielerlei Aktionen – u.a.die Theateraufführungen – die Stadt Vilshofen bereichere .
Als Vertreter des Kolping-Diözesanverbandes Passau strich Diözesanvorsitzender Gerhard Alfranseder hervor, dass sich die Kolpingsfamilie Vilshofen besonders dadurch auszeichne, mit ihre großen Offenheit einzuladen, sich angenommen und willkommen zu fühlen. Jeder könne und dürfe sich mit all seinen Fähigkeiten, seiner Persönlichkeit und seinen Möglichkeiten einbringen.

Kaplan und Kolpingpräses Carl Christian Snethlage und Vorsitzende Ursula Bauer überbrachten Ehepaar Christine und Karl Erntl und Herrn Ewald Stellner die Glückwünsche für 25 Jahre Mitgliedschaft und erhielten vom Bundesverband einen Gutschein für einen Kurzaufenthalt in einem Kolpinghotel. Alle drei prägten die Kolpingsfamilie Vilshofen mit ihrem Einsatz, Erntl Karl war zudem lange in der Vorstandschaft tätig, zeitweilig als 2. Vorsitzender, weiterhin führt er das Amt des Chronisten aus.
Was zeichnet einen Kolpinger aus? Die Schlagworte aus einer Kolpingaktion Mut, Verantwortung, Tatkraft, Gottvertrauen und Freude setzen ein Zeichen. Unter diesem Zeichen unterstützen fünf neue Mitglieder – Matthias Hiergeist, Wolfgang Lenz, Bernhard und Ursula Oberneder und Dr. med. Josef Vöckl – mit ihrem Dabeisein den sozialen Familienverband.

In einer von 2. Vorsitzenden Blank Luis zusammengestellten Bildpräsentation erhielten die über 50 Anwesenden eine Nachlese der vielfältigen Aktionen des letzten Jahres: Seit einigen Generationen organisiert die Kolpingsfamilie erfolgreich die Nikolausaktion. Neben sehr traditionellen Veranstaltungen, wie die Maiandacht mit dem Männergesangsverein Harmonie oder dem Emmausgang am Ostermontag, gehören inzwischen auch die Kinderfreizeit auf der Saldenburg, verschiedene Radtouren, das Familienwochenende, Männerkochabend, Gottesdienste,und v.a..m.zu den alljährlichen Programmpunkten (nachzulesen auf www.kolping.click-vilshofen.de oder auf facebook). Über das Kolpingtheater ist die Kolpingsfamilie über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Bei vielen Pfarreiveranstaltungen wie z.B. Kinderadventstag oder Kinderbibelnacht beteiligt sich die Kolpingsfamilie, in Zusammenarbeit mit anderen Vereinen (z.B. Eine-Welt-Kreis, Brücken für den Frieden) gelingen Aktionen wie Christkindlmarkt, „Faires Frühstück“, Faschingsmarkt, interkulturelles Stadtfest u.a. Neu im Programm waren z.B. Sockenstrickabende unter der Leitung von Heidi Kapfhammer oder die Schuhaktion „mein Schuh tut gut“. Dabei konnten bei etlichen Aktionen die Erlöse an soziale Projekte weitergeleitet werden.

Nach dem Rechenschaftsbericht der Kassierin Julia Kroneder konnte die Vorstandschaft entlastet werden. Mit persönlichen Dankesworten verabschiedete Ursula Bauer jedes Vorstandsmitglied und hob die herausragende Bereitschaft, sich mit persönlichem Einsatz einzubringen, die kreativen Ideen, die Eigenverantwortlichkeit, die Teamfähigkeit und v.a.die Freude, mit der dieses Ehrenamt ausgeübt wird hervor. „Wir sind alle eine Familie“. So möchte auch der Weg in eine neue Amtsperiode aussehen.
Wiedergewählt wurde das bewährte Dreierteam Ursula Bauer als 1. Vorsitzende, Gisela Ratzinger und Luis Blank als die beiden 2. Vorsitzenden, ebenso Julia Kroneder als Kassierin. Weiterhin in ihrem Amt bestätigt wurden Susanne Bauer und Sabine Greineder. Drei Vorstandsmitglieder standen nicht mehr zur Wahl zur Verfügung. Ins neue Vorstandsteam wurden Miriam Bauer als Schriftführerin, zudem Tina Fellner, Thomas Baumann, Wolfgang Lenz und Ehrenvorsitzender und langjähriger 1. Vorsitzender Josef Wallner gewählt. Cornelia Gerhardinger und Josef Urlbauer haben ihr Amt als Kassenprüfer nach langjähriger Tätigkeit abgegeben, neu gewählt wurden dafür Jutta Würf und Karl Erntl.
Carl Christian Snethlage wurde erst vor 2 Jahren als Präses der Kolpingfamilie Vilshofen gewählt und steht somit noch weiter im Amt, welches er mit großem Kolpinggeist und viel Herzblut ausfüllt.

Bevor in einem gemeinsamen Gottesdienst mit musikalischer Gestaltung des Chors „Magnificat“ unter der Leitung von Gemeindereferentin Sabine Greineder der Nachmittag beendet wurde, erhielt die Kolpingsfamilie ein ganz besonderes Geschenk. Ein Geschenk, welches in Zukunft sicherlich noch einige Feste und Spieleabende bereichern wird. In liebevoller stundenlanger Arbeit zimmerte neues Vorstandsmitglied Thomas Baumann in den Farben Orange-Schwarz das Spiel „Vier gewinnt“ in Großformat aus Holz und überreichte der Kolpingfamilie dieses Präsent. Fröhlichkeit möge weiter unser Begleiter sein!

Das neue Vorstandsteam:
Wiedergewählt wurde das bewährte Dreierteam Ursula Bauer als 1. Vorsitzende, Gisela Ratzinger und Luis Blank als die beiden 2. Vorsitzenden, ebenso Julia Kroneder als Kassierin. Weiterhin in ihrem Amt bestätigt wurden Susanne Bauer und Sabine Greineder.

Ins neue Vorstandsteam wurden Miriam Bauer als Schriftführerin, Tina Fellner, Thomas Baumann, Wolfgang Lenz und Ehrenvorsitzender und langjähriger 1. Vorsitzender Josef Wallner gewählt. Cornelia Gerhardinger und Josef Urlbauer haben ihr Amt als Kassenprüfer nach langjähriger Tätigkeit abgegeben, neu gewählt wurden dafür Jutta Würf und Karl Erntl.
Carl Christian Snethlage wurde erst vor 2 Jahren als Präses der Kolpingfamilie Vilshofen gewählt und steht somit noch weiter im Amt, welches er mit großem Kolpinggeist und viel Herzblut ausfüllt.
 

Ehrungen: Kaplan und Kolpingpräses Carl Christian Snethlage und Vorsitzende Ursula Bauer überbrachten Ehepaar Christine und Karl Erntl und Herrn Ewald Stellner die Glückwünsche für 25 Jahre Mitgliedschaft. Alle drei prägten die Kolpingsfamilie Vilshofen mit ihrem Einsatz, Erntl Karl war zudem lange in der Vorstandschaft tätig, zeitweilig als 2. Vorsitzender, weiterhin führt er das Amt des Chronisten aus.

 

Ein besonderes Geschenk, welches in Zukunft sicherlich noch einige Feste und Spieleabende bereichern wird, erhielt die Kolpingsfamilie vom frischgebackenen Vorstandsmitglied Thomas Baumann. In liebevoller stundenlanger Arbeit zimmerte er in den Kolping-Farben orange und schwarz das Spiel „Vier gewinnt“ in Großformat aus Holz. Fröhlichkeit möge weiter unser Begleiter sein!

Einladung zur Mitgliederversammlung

Nicht vergessen, am Samstag 25. März 2017 14:00 Uhr: die jährliche Mitgliederversammlung im Pfarrzentrum mit Neuwahlen!
Hier noch ein kleiner Rückblick über das abgelaufene Jahr: https://www.facebook.com/Kolpingsfamilie.Vilshofen/videos/432304977112535/